Anzeige

National

Mannheim: Hooligans greifen Salafisten-Demo an

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 24. März 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Am Sonntagnachmittag haben sich in Mannheim offenbar Anhänger des ansässigen Regionalligisten Waldhof Mannheim mit Hooligans der eigentlich miteinander rivalisierenden Klubs aus Kaiserslautern, Frankfurt und Stuttgart getroffen, um gemeinsam eine Demonstration von Salafisten zu stören. Die Polizei berichtet von insgesamt etwa 200 Personen „der rechten Hooligan-Szene aus verschiedenen Städten“, die sich zusammengefunden hätten, um die Kundgebung von etwa 400 Teilnehmern auf dem Mannheimer Marktplatz zu stören. Neben dem Einsatz von Feuerwerkskörpern und Reizgas ist in der Mitteilung auch von versuchter Körperverletzung und Provokation der Kundgebungs-Teilnehmer die Rede. Die Beamten haben insgesamt 20 Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen, sie nach Feststellung der Personalien jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei der Aktion sollen auch Flaschen auf die Salafisten geworfen worden sein, mehrere

Anzeige

Bei dem Einsatz wurden fünf Polizisten leicht verletzt. Zwei Beamte beklagten, von einem gezündeten Kanonenschlag eine Prellung und ein Knalltrauma davongetragen zu haben, drei weitere erlitten Augenreizungen durch den Einsatz von Pfefferspray. Die Salafisten sind eine muslimische Glaubensgemeinschaft, die in Deutschland unter Beobachtung des Verfassungsschutzes steht, weil sie verdächtigt werden, als Sammelbecken für gewaltbereite Islamisten zu funktionieren. Bereits im Februar hatten Fußball-Anhänger eine Salafisten-Kundgebung in Mönchengladbach gestört.