Anzeige

National

Mainzer Ultras machen Simon Mut

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 19. September 2016
Quelle: imago

Nach einem schweren Verkehrsunfall, den zwei Fans des FC Augsburg nicht überlebten, kämpft sich Simon, Mitglied der Augsburger Ultragruppe „Legio Augusta“ derzeit zurück ins Leben. Unterstützung bekam er dabei am Sonntag von unerwarteter Seite: 

Während der Partie des FC Augsburg gegen den 1. FSV Mainz 05 entrollten die Mainzer Ultras im Gästeblock ein Banner mit der Aufschrift „Kämpfen und Siegen Simon!“ Auch die FCA-Fans machten ihrem Freund erneut Mut und zeigten Spruchbänder mit den Aufschriften „Immer weiter kämpfen Simon!“ und „Wir stehen hinter dir!“ Zwischenzeitlich kam es sogar zu „Auf geht’s Simon, kämpfen und siegen!“-Wechselgesängen zwischen den beiden Fanlagern – und das obwohl das Verhältnis zwischen den beiden Fanszenen zuletzt nicht das beste war.

Anzeige

Auch in einer weiteren Situation zeigten die Anhänger beider Vereine Größe: Weil ein Mainzer Fan in der Halbzeitpause medizinisch versorgt werden musste, stellten beide Fanszenen ihren Support zu Beginn der zweiten Halbzeit ohne Umschweife solange ein, bis der Anhänger einigermaßen stabil und transportfähig war. Dies war etwa ab der 60. Minute der Fall, sodass beide Fanlager die Unterstützung ihrer Mannschaften von da an wieder aufnahmen.