Anzeige

National

„Macht euer Bild nicht kaputt!“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 07. Mai 2014
Quelle: imago

Energie Cottbus fürchtet beim vorerst letzten Zweitliga-Spiel des Vereins offenbar Ausschreitungen von Seiten der eigenen Fans. „Unseren Verein erreichen immer mehr Hinweise, dass einige wenige in Ingolstadt die ‚Bühne‘ des letzen Spieltags zu ihrer eigenen machen wollen“, heißt es in einem offenen Brief, den Energie jetzt veröffentlicht hat.

Der Zweitligist gibt darin auch an, dass die Polizei über die Sachlage informiert und in Alarmbereitschaft sei.

Nachfolgend die Stellungnahme im Wortlaut:

Anzeige

Liebe FCE-Fans,

der FC Energie Cottbus bestreitet am Sonntag in Ingolstadt das vorerst letzte Spiel im Profifußball. Wir hoffen und gehen davon aus, dass unsere Fans das schaffen, was die Mannschaft gegen Fürth nicht hinbekommen hat: sich mit Anstand und zweitligatauglich aus der Liga zu verabschieden.

Unseren Verein erreichen immer mehr Hinweise, dass einige wenige in Ingolstadt die „Bühne“ des letzten Spieltags zu ihrer eigenen machen wollen. Auch die bayerische Polizei sowie der gastgebende FCI sind darüber in Kenntnis gesetzt worden. Sie werden wie auch die mitreisenden Ordner des FC Energie Cottbus alles in ihrer Macht stehende tun, um bestmöglich vorbereitet zu sein auf etwaige Verfehlungen.

Wir wollen unseren mitreisenden Fans bei diesem letzten Auswärtsspiel weder die Anzugsordnung vorschreiben noch berechtigten Unmut verbieten. Allerdings bitten wir darum, sich nicht mit einem unwürdigen Verhalten im Gästeblock aus der Liga zu verabschieden. An diesem Tag seid Ihr unsere treuen Anhänger. Diejenigen, die unsere Farben, unseren Verein und unsere Region ein vorerst letztes Mal in der 2.Bundesliga repräsentieren. Macht bitte Euer eigenes Bild nicht kaputt.

FC Energie Cottbus & Fanprojekt Cottbus