Anzeige

National

Lok Leipzig verkauft Geistertickets für Saisonauftakt

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 11. August 2015
Quelle: imago

Lok Leipzig hat vor dem Verbandsgericht des NOFV einen kleinen Erfolg erringen können. Statt des ursprünglich verhängte Geisterspiels hat sich der Verband darauf herunterhandeln lassen, dass zumindest Dauerkarten-Inhaber das Spiel gegen Rot-Weiß Erfurts U23 am kommenden Sonntag im Bruno-Plache-Stadion verfolgen können.

Anzeige

„Wir sind froh, dass wir den kompletten Ausschluss von Zuschauern abwenden konnten. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ausdrücklich bei Rechtsanwalt René Krüger bedanken, der unsere Delegation am Montag anführte. Jetzt haben die Dauerkarten-Inhaber die Aufgabe für 3.000 Fans Stimmung zu machen“, erklärt Lok-Sicherheitschef Martin Mieth.

Zwar hat der Verein aus diesem Anlass den Dauerkartenverkauf kurzfristig verlängert, der finanzielle Verlust durch die ausbleibenden Zuschauer wird dadurch aber schwer zu kompensieren sein. Daher verkauft der Oberligist ab heute „Geistertickets“ für das Spiel. Kostenpunkt: je fünf Euro.