Anzeige

International

Liverpool nimmt Preiserhöhung zurück

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 11. Februar 2016
Quelle: imago

Die Pläne des FC Liverpool, die Kartenpreise in der kommenden Saison von 59 auf 77 Pfund anzuheben, sorgten bei den Fans für massive Empörung. Diese gipfelte während des letzten Spiels in einem sichtbaren Protest, als 10.000 Anhänger das Stadion in der 77. Minute verließen. „Botschaft angekommen“, verkünden nun die Besitzer des Vereins und kündigen an, die Preiserhöhung zurückzunehmen. 

Anzeige

In einem offenen Brief auf der Vereinshomepage entschuldigen sich die Besitzer des Vereins, die Fenway Sports Group, bei den Fans der Reds und teilen umfassende Veränderungen bei der Preisgestaltung für die nächsten beiden Spielzeiten mit. Dazu gehört, dass der Preis für die teuerste Kategorie bei 59 Pfund eingefroren wird. Die angekündigte Preiserhöhung nimmt der Verein somit zurück. Darüber hinaus zahlen Fans künftig unabhängig vom Gegner für jedes Spiel den gleichen Preis, es gibt keine Topspielzuschläge.

Der Preis für die günstigste Dauerkarte wird sogar noch einmal um 25 Pfund gesenkt und liegt somit bei 685 Pfund. Ferner kündigt der Verein an, pro Saison über 10.000 Tickets zum Sonderpreis von neun Pfund zu verkaufen. Auch für Schüler und Jugendliche soll es besondere Rabatte und Freikarten geben.