Anzeige

National

Lilien bleiben am Bölle

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 04. Juli 2017
Quelle: imago

In der Stadionfrage beim SV Darmstadt 98 ist eine Entscheidung gefallen: Die Lilien werden am Böllenfalltor bleiben und ihr Stadion im Bestand umbauen. 

Anzeige

Das gaben die Stadt Darmstadt und der Verien nach umfangreichen Prüfung vierer möglicher Alternativstandorte sowie einer gesonderten Betrachtung des Standorts Böllenfalltor am Dienstag bekannt. Von den überprüften Alternativstandorten konnte aus unterschiedlichen Gründen keiner den komplexen Anforderungen an einen Neubau genügen.

Oberbürgermeister Jochen Partsch freute sich, verkünden zu dürfen, „dass ein Umbau des bestehenden Stadions in ein reines Fussballstadion nach DFL-Anforderungen möglich ist.“ Dies schließt eine überdachte Gegengerade mit ein. Entstehen sollen dort auch mindestens 8000 Sitzplätze bei angestrebten 19.000 Zuschauern insgesamt. Hinzu kommen eine Haupttribüne mit vermarktbaren Business- und Logenplätzen, ein Anbau an die Böllenfalltorhalle für Profisport und die Geschäftsstelle des SV Darmstadt 98, sowie eine Nutzung durch den Schul- und Vereinssport.

Die Umbauten sollen im laufenden Spielbetrieb vorgenommen werden. Die Einzelbausteine werden nacheinander realisiert. Begonnen werden soll mit dem Anbau an die Böllenfalltorhalle, es folgen Gegengerade und Haupttribüne.