Anzeige

National

Leverkusen mit neuer Ticketbörse

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 28. August 2014
Quelle: imago

Die „Bayer 04-Ticketbörse“ ist offiziell heute gestartet. Es soll den Fans eine „legale Gelegenheit“ bieten, Dauer- und Tageskarten von „Heimspielen zum Weiterverkauf anzubieten, falls sie an einem Spieltag verhindert sind.“ Damit soll gegen den illegalen Schwarzmarkthandel von teuren Bundesliga-Tickets vorgegangen werden.

Das Einstellen eines Tickets von einem Leverkusen-Spiel soll dabei „einfach und kostenfrei“ sein. Die Ticketbörse ist bereits in den bestehenden Ticket-Webshop integriert. Wer ein Ticket für ein Spiel seiner Wahl in der neuen Börse ergattern konnte, bezahlt den normalen Kartenpreis plus 10 Prozent Bearbeitungsgebühr.

Anzeige

Auch die Versandkosten muss der Käufer logischerweise übernehmen, kostenlos bleibt es aber bei den print@home-Tickets. Der Verein will weiterhin mit „allen rechtlich zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Schwarzhändler vorgehen“, heißt es auf der Website von Bayer 04.

Wie fanzeit berichtete, startete auch der FC St. Pauli eine ähnliche Ticketbörse mit dem Namen „fanSALE“. Auch die DFL hat eine Plattform für einen offiziellen Zweitmarkt ausgeschrieben.

 

jh