Anzeige

National

Leverkusen-Fans schmeißen für Strafe gegen Vorsänger zusammen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 24. Januar 2017
Quelle: Ultras Leverkusen

Weil die beiden Vorsänger der Ultras Leverkusen beim Pokalspiel gegen den SC Hauenstein in Pirmasens im vergangenen August auf dem Zaun standen, wurden sie in der Winterpause mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt. Einer der beiden muss zudem ein Bußgeld zahlen. Damit er die finanzielle Last nicht alleine tragen muss, haben Fans von Bayer Leverkusen beim Heimspiel gegen Hertha BSC Geld gesammelt. 

Dabei kamen bereits vor dem Spiel 833,16 Euro zusammen, womit der Capo nun die Geldstrafe in Höhe von 823,50 Euro begleichen kann. Da die Kurvenhilfe Leverkusen, die die Spendensammlung initiiert hat, auch weiterhin auf verschiedenen Wegen Spendengelder erreichen, will die Organisation den Überschuss zurücklegen und für ähnliche Situationen aufbewahren.

Über die Kurvenhilfe Leverkusen richtet sich der betroffene Vorsänger an die Bayer-Fans und bedankt sich für die geleistete Solidarität:

Anzeige

Hallo Nordkurve, hallo Bayer-Fans,

in Anbetracht der Situation und der umfassenden Loyalität mir/uns gegenüber, wollte ich mich mit ein paar kurzen Worten an euch wenden. Gerne hätte ich dies am liebsten mit dem Mikro im Stadion gemacht, nur leider passt das in der jetzigen Situation ja leider nicht so gut.

Ich denke ich muss nicht viele Worte darüber verlieren um zum Ausdruck zu bringen, wie dankbar ich für euren Einsatz und eure Unterstützung bin! Danke zum einen für die finanzielle Unterstützung, danke zum anderen für die motivierenden Worte, welcher der ein oder andere mir gegenüber verloren hat! Man muss sicherlich nicht darüber sprechen wie absurd und absolut indiskutabel das Ausmaß der Strafe ist, dafür ist jetzt nicht der richtige Augenblick. Fakt ist einfach, dass in den letzten Monaten viele verschiedene Situationen gezeigt haben, das sich der Fußball und unser Verein – so wie wir in kennen und lieben – verändert hat und der damit verbundene Umgang mit denen, welche den Fußball so einzigartig machen lässt: uns Fans.

Natürlich muss man auch selbstkritisch agieren und nicht immer erwarten das getätigte Situationen von allen Seiten akzeptiert werden. Dafür sind die Mitglieder unserer Kurve zu unterschiedlich und das ist auch gut so! Jedoch wird es zukünftig mit großer Wahrscheinlichkeit immer wieder Situationen geben wo es unheimlich wichtig ist, dass wir als Nordkurve Leverkusen auf einen gemeinsamen Nenner kommen müssen, um bestimmte Themen gemeinsam zu bewältigen. Jeder einzelne welcher in unserer Kurve steht, steht in der Verantwortung unseren Verein und unsere Mannschaft bestmöglich zu repräsentieren und zu unterstützen: ZUSAMMENHALT UND LOYALITÄT! Zwei Begriffe welche den gestrigen Tag am besten beschreiben können und welche für den weiteren Verlauf unserer Kurvengeschichte von großer Bedeutung sind! Für den gestrigen Zusammenhalt und die Loyalität in Bezug auf meine Person bedanke ich mich bei euch. Und auch wenn die momentane Situation und das Verhältnis zwischen dem Verein und Teilen der Nordkurve nicht das Beste ist, müssen wir schauen wie man in Zukunft damit umgehen wird. Fakt ist, dass wir im Rahmen unserer möglichen Gegebenheiten die Rückrunde bestmöglich rocken müssen um unsere Mannschaft von Sieg zu Sieg zu brüllen. Hier ist wiedermal jeder einzelne gefragt und nur als einheitliche Kurve kann das was werden. In diesem Sinne sei nicht viel gesagt, außer einen guten Start in die Rückrunde und Vollgas um die gesetzten Ziele zu erreichen…