Anzeige

National

Leipziger Pokalderby steigt im AKS

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 18. Oktober 2016
Quelle: imago

Im Viertelfinale des sächsischen Landespokals kommt es am 13. November (14 Uhr) zum Derby zwischen den beiden Leipziger Vereinen BSG Chemie und 1. FC Lokomotive. Nun steht auch der Austragungsort fest.

Seit der Auslosung der Paarung wurde in Leipzig unter anderem über eine Verlegung der Partie ins ehemalige Zentralstadion spekuliert. In der Sicherheitskonferenz am Montag einigten sich jedoch beide Vereine mit der Polizei darauf, dass die BSG ihr Heimrecht wahrnimmt und das Spiel somit im Alfred-Kunze-Sportpark steigt.

Anzeige

Zudem wurde festgelegt, dass die Gästefans 750 Tickets erhalten. Dies entspricht deutlich mehr als den üblichen zehn Prozent der aktuellen Kapazitätsgrenze von 4.999 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark.

„Eine Austragung im ehemaligen Zentralstadion kam für unseren Verein nicht in Frage. Die finanziellen Aspekte dabei sind beinahe nebensächlich“, teilt Chemie Leipzig mit. Viel wichtiger sei Punkt 8 des vereinseigenen Leitbildes, in dem es unmissverständlich heißt: „Unsere Heimat ist der Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig-Leutzsch.“

Bei der Organisation des Spiels wollen die beiden Leipziger Vereine auch weiterhin eng zusammenarbeiten.