Anzeige

International

Legia Warschau: 80.000 Euro Strafe für Anti-UEFA-Choreo

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 05. September 2014
Quelle: imago

Im Europaleague-Qualifikationsspiel gegen FK Aktobe aus Kasachstan zeigten Anhänger vom polnischen Meister Legia Warschau eine Choreographie, mit der sie die UEFA kritisierten. Den Verein kommt dies nun teuer zu stehen.

Wie Legia Warschau auf seiner Webseite mitteilte, muss der Klub eine Strafe in Höhe von 80.000 Euro zahlen, weil er nicht gegen die Choreographie einschritt. Zu sehen war ein großes Schwein und darunter ein Banner mit der Aufschrift: „Because football doesn’t matter. Money does.“ („Weil Fußball keine Rolle spielt. Geld aber schon.“)

Anzeige

Mit der Aktion protestierten die Fans gegen den Ausschluss von Legia Warschau aus der Champions-League-Qualifikation. Weil Legia im Qualifikations-Rückspiel bei Celtic Glasgow einen gesperrten Profi eingesetzt hatte, bestrafte die UEFA den Verein mit dem Ausschluss. Sportlich hatten sich der polnische Meister gegen Celtic durchgesetzt.

Ein Video der Aktion seht ihr hier:

fn