Anzeige

National

„Lautern sagt Nein zu RB!“

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 26. April 2016
Quelle: imago

Am Montagabend war RB Leipzig beim 1. FC Kaiserslautern zu Gast. Der Empfang für die Leipziger mitsamt des ehemaligen Lauterers Willi Orban fiel erwartungsgemäß hitzig aus. 

Anzeige

So zeigten die Fans in der Westkurve des Fritz-Walter-Stadions vor Anpfiff zahlreiche kleinere weiße Banner mit der Aufschrift „Anti RB“. Dazu gab es einige weitere Protestplakate, die sich unter anderem konkret gegen Orban richteten. Auf einem Spruchband war über die Leipziger Fans zu lesen: „DFB: Eure Kundschaft der Zukunft“

Zudem hing das gesamte Spiel über ein großes „Lautern sagt Nein zu RB“-Banner vor der Westkurve. Willi Orban, der vor der aktuellen Saison nach 18 Jahren beim FCK nach Leipzig gewechselt war, wurde bei jedem Ballkontakt gnadenlos ausgepfiffen. Als der Innenverteidiger in der 63. Minute schließlich mit Gelb-Rot vom Platz flog, fiel der Hohn der FCK-Fans entsprechend aus.

Großer Jubel dann als Lauterns Przybylko in der 83. Minute zum 1:1-Ausgleich und somit zum Endstand der Partie traf. Damit bleibt der 1. FC Kaiserslautern gegen RB Leipzig weiter ungeschlagen.