Anzeige

National

Lauterer Alternativprogramm

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 28. Oktober 2014
Quelle: imago

Die Ultras des 1. FC Kaiserslautern haben zum Boykott des Spiels bei RB Leipzig am kommenden Montag aufgerufen. Für alle Daheimbleibenden steht nun auch ein Alternativprogramm fest. 

Ursprünglich hatten Fans des FCK geplant ein großes Public-Viewing im Fritz-Walter-Stadion zu veranstalten. Die Finanzierung gestaltete sich jedoch als schwierig.

Darüber hinaus legte schließlich auch die DFL ihr Veto gegen eine Übertragung des Spiels im Stadion ein. „Ein öffentliches Public Viewing bedarf der Zustimmung durch die DFL und wird nur in Sonderfällen (Risikospiel, Relegationsspiel) genehmigt“, heißt es auf der Webseite der Ultragruppe „Pfalz Inferno“.

Anzeige

Nun soll das Spiel im „Irish-House“ in Kaiserslautern verfolgt werden. Der Eintritt ist frei, gegen eine Spende soll es jedoch eine kleine Überraschung für jeden geben. Auch die Getränkepreise seien speziell an diesem Abend gesenkt, heißt es auf der Webseite. Darüber hinaus sollen verschiedene Infomaterialien zu RB Leipzig verteilt werden.

Um am kommenden Wochenende dennoch nicht auf Fußball im Stadion verzichten zu müssen, rufen die Ultras dazu auf, das Spiel der Amateure beim FK Pirmasens am Freitag um 19:00 uhr zu besuchen.

fn