Anzeige

National

KSC gibt 1.500 Relegationstickets zurück

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 27. Mai 2015

Beim Relegations-Hinspiel gegen den Hamburger SV kann der Karlsruher SC am Donnerstag einen entscheidenden Schritt in Richtung Bundesliga-Aufstieg machen. Doch nun geben die Badener 1.500 Tickets für das Spiel in Hamburg zurück, in den sozialen Netzwerken hagelt es Spott. Was ist da los?

Mangelt es den Fans des Aufstiegsaspiranten etwa an Euphorie?

Anzeige

Wie die Pforzheimer Zeitung berichtet, ist das nicht ausgeschöpfte Kontingent der Auswärtskarten wohl eher auf eine mangelhafte Organisation seitens des Vereins als auf mangelndes Interesse der Fans zurückzuführen. Während sich am Montag und Dienstag Dauerkartenbesitzer und Vereinsmitglieder mit Karten versorgen konnten, läuft der freie Vorverkauf erst seit heute morgen. Die Schlangen an den Vorverkaufsstätten jedenfalls sehen keineswegs nach mangelndem Interesse der Fans aus:

Da dürfte es viele KSC-Anhänger ärgern, dass der Klub bereits 1.500 Karten wieder zurück nach Hamburg geschickt hat. Gleichwohl proftieren davon nun die Fans des HSV. Wie der Verein auf seiner Homepage bekanntgibt, sind die Tickets für die Blöcke 13A, 13B und 13C ab sofort im HSV Service Center in der Imtech Arena gegen Vorlage eines Lichtbild-Ausweises erhältlich. Ein Verkauf über die HSV-Hotline, weitere Fanshops und den HSV Online Ticketshop wird nicht angeboten.