Anzeige

National

KSC-Fans beklagen Nacktkontrollen in Sandhausen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 25. April 2017
Quelle: imago

Beim Auswärtsspiel des Karlsruher SC in Sandhausen verzichtete die Ultraszene des KSC auf den Besuch des Stadions. Der Grund dafür waren sogenannte Ganzkörperkontrollen. 

Wie der Supporters Club Karlsruhe berichtet, seien nach den normalen Einlasskontrollen willkürlich einzelne Personen in in eigens dafür aufgebauten Zelten einer Ganzkörperkontrolle unterzogen worden. Die Rahmenbedingungen bezeichnet die Organisation dabei als „grenzwertig“. So seien mehrere sich untereinander fremde Personen dazu aufgefordert worden, „sich in einem nicht blickdichten Zelt, barfuß auf blankem Boden voreinander zu entkleiden.“ In Einzelfällen lägen zudem Beschwerden vor, „bei denen sich die Kontrolle bis in den Intimbereich bewegte. Eine Aufklärung der Betroffenen über deren Rechte erfolgte nicht.“

Als die angereisten Karlsruher Ultras von der Maßnahme erfuhren, entscheiden sie sich, das Spiel nicht zu besuchen. „Nacktkontrollen werden wir niemals über uns ergehen lassen!“, heißt es in einer Stellungnahme von ULTRA1894, dem Zusammenschluss der Karlsruher Ultragruppen.

Die Gruppen kritisieren zudem, dass der SV Sandhausen im Vorfeld der Partie ohne konkreten Anlass sämtliche Fan-Utensilien verboten habe. Auch das Auftreten der Polizei an diesem Spieltag sei „äußerst aggressiv und vor allem nervös“ gewesen.

Die Ultras stellen sich daher folgende Fragen:

Anzeige

  • Mit welcher Begründung wurden sämtliche Materialien verboten?

  • Warum muss erst der DFB intervenieren, damit wenigstens Megafone und Trommeln erlaubt sind?

  • Warum werden selbst kleinen Kindern die Fähnchen abgenommen?

  • Welchen Sinn hat ein Zaunfahnenverbot?

  • Warum werden Nacktkontrollen ausgerechnet bei einem Spiel durchgeführt, bei dem es noch nie zu Zwischenfällen mit der aktiven Fanszene kam?

  • Aufgrund welcher Bedrohungslage und aufgrund welcher Informationen erfolgten diese Maßnahmen?

  • Welchen Mehrwert hat in diesem Zusammenhang überhaupt die Arbeit unserer SKBs?

Der Supporters Club kündigt derweil an, die Möglichkeiten rechtlicher Schritte gegen die Nacktkontrollen zu prüfen. Zudem will sich die Organisation offiziell beim SV Sandhausen sowie beim DFB über die Maßnahme beschweren.