Anzeige

National

Köln muss für Beleidigungen gegen Zieler zahlen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 28. März 2018
Quelle: imago

Wegen der Beleidigungen gegen Stuttgarts Torwart Ron-Robert Zieler muss der 1. FC Köln eine Geldstrafe in Höhe von 7.500 Euro zahlen. 

Anzeige

Dazu verurteilte das DFB-Sportgericht den Verein am Mittwoch. Während des Heimspiels gegen den VfB Stuttgart hatte ein Vorsänger der Kölner Ultras Zieler massiv beleidigt und dabei unter anderem auch eine Verbindung zu Robert Enke hergestellt.

Bei der Bemessung der Geldstrafe berücksichtigte der DFB, dass der 1. FC Köln den konkreten Täter ermittelt und gegen ihn ein bundesweites Stadionverbot ausgesprochen hat. Für den 1. FC Köln besteht nun die Möglichkeit einer zivilrechtlichen Inregressnahme des identifizierten Täters, was Auswirkung auf die konkrete Höhe der Strafe hat.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.