Anzeige

National

„Kleeblätter“ müssen für Pyroshow beim Derby zahlen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 21. Januar 2015
Quelle: imago

Das DFB-Sportgericht die SpVgg Greuther Fürth wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt.

Anzeige

Kurz vor Beginn des Zweitligaspiels beim 1. FC Nürnberg am 20. Dezember 2014 wurden im Fürther Zuschauerbereich ein grüner Rauchkörper, ein Bengalisches Feuer, ein Knallkörper und eine Leuchtrakete gezündet. Letztere landete auf der Tartanbahn. Nach Anpfiff beider Halbzeiten wurden im Fürther Zuschauerbereich darüber hinaus insgesamt acht Bengalos, drei Rauchkörper und mehrere Blinker gezündet.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden. Eine Übersicht aller in der laufenden Saison vom DFB verhängten Strafen findet ihr hier.