Anzeige

National

Kiezhelden sammeln Spenden für Beerdigung von „OZ“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 09. Oktober 2014
Quelle: imago

Am 25. September verstarb der Hamburger Sprayer Walter Josef Fischer, besser bekannt unter seinem Künstlernamen OZ, im Alter von 64 Jahren bei einem tragischen Unfall. Weil er keine direkten Angehörigen hinterlässt kümmern sich nun Fans des FC St. Pauli um die Realisierung einer Beerdigung mit Trauerfeier. 

Zu diesem Zweck will „Kiezhelden“, eine soziale Initiative des FC St. Pauli, Spenden in Höhe von 8.000 Euro sammeln. Davon sollen die Trauerfeier, die Beisetzung, der Erwerb einer Grabstelle auf dem Ohlsdorfer Friedhof, ein Grabstein und die anfallenden Gebühren bezahlt werden.

Sollten die Spenden den Betrag von 8.000 Euro übersteigen, sollen diese Gelder für die Betreuung und Sicherung des künstlerischen Nachlasses von OZ durch die Anwaltskanzlei Beuth verwendet werden, heißt es in dem Aufruf. Bis jetzt ist bereits etwa die Hälfte des Zielbetrags zusammen gekommen. Da die Spendenaktion noch 21 Tage läuft, erscheint das Erreichen der 8.000 Euro-Marke nicht unwahrscheinlich.

Nachdem Anhänger des FC St. Pauli bereits in der Vorwoche der verstorbenen Street-Art-Größe gedacht hatten, legten die Hamburger im Heimspiel gegen Union Berlin noch einmal nach und ehrten den Künstler mit einer großen Choreographie aus etlichen Luftballons, Smileys auf bunten Papptafeln und zahlreichen Spruchbändern.

Anzeige

So bunt, wie die Chroeo und die Graffitis von OZ waren, soll es offenbar auch auf der Trauerfeier zugehen: „Schwarze Trauerkleidung wäre vermutlich nicht im Sinne von OZ gewesen“, heißt es in den Informationen zur Trauerfeier. Diese findet am Freitag, den 17.10.2014, um 12:30 Uhr auf dem Friedhof Ohlsdorf im Bestattungsforum der Fritz-Schumacher-Halle statt. Wer sich an der Spendenaktion beteiligen möchte, kann das hier tun.

fn