Anzeige

National

„Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, weg damit!“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 26. Oktober 2015
Quelle: Fortuna Eagles

Kaum Fans und ungleiche Voraussetzungen: Die Zweitvertretungen höherklassiger Vereine in dritter oder vierter Liga sind vielen Fans ein Dorn im Auge. So auch den Anhängern von Fortuna Köln, die sich der Thematik beim Heimspiel gegen die U23 des FSV Mainz 05 am Samstag annahmen.

Anzeige

In Kölscher Mundart machten die Fortuna-Fans auf Spruchbändern deutlich, was sie vom Gegner aber auch von weiteren U23-Mannschaften in der dritten Liga halten: „Kenne mer nit, bruche mer nit, Fott domet!“, also „Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, weg damit!“ und „Amateure bleiben Amateure“ war dort zu lesen.

Zudem informierten Fans auf Flyern über das Thema. Neben der geringen Attraktivität der Zweitvertretungen kritisieren die Fortuna-Anhänger auch die ungleichen Voraussetzungen, die bei vielen zweiten Mannschaften herrschen: So kommen dort regelmäßig Spieler aus der ersten Mannschaft zum Einsatz, um zum Beispiel nach Verletzungen Spielpraxis zu sammeln. Um der Problematik entgegenzutreten fordern die Fans von Fortuna Köln vom DFB die Einführung eines eigenen Wettbewerbs für zweite Mannschaften.

12181827_888939874517994_1221129841_nQuelle: Fortuna Eagles
Quelle: Fortuna Eagles