Anzeige

National

Kein Bier für Rassisten geht in die Verlängerung

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 20. Mai 2015
Quelle: BVB Fanabteilung

Vor einigen Wochen startete Borussia Dortmund die Aktion „Kein Bier für Rassisten“ im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit. Über eine Million Bierdeckel wurden an Kiosken, Kneipen und Restaurants verteilt. Aufgrund des Erfolgs dieser Aktion können die Bierdeckel nun auch käuflich erworben werden.

Anzeige

Ehrenamtliche Helfer der BVB-Fanabteilung verteilen seit Anfang März Bierdeckel mit der Aufschrift „Kein Bier für Rassisten“ in Dortmunder Kneipen und Restaurants. Auf der Rückseite des Bierdeckels befindet sich ein QR-Code, mit dem man per Smartphone eine Liste an stichhaltigen Argumenten gegen rassistische Unterstellungen aufrufen kann. Zusätzlich wird mittels Info-Flyern und einem eigens kreierten „Bullshit-Bingo“ gegen rechte Stammtischparolen vorgegangen.

Bei Fans und Wirten kommt die Aktion sehr gut an. Daher sollen die Bierdeckel laut WAZ ab dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen an den drei Infopunkten der Fanabteilung verkauft werden. Ein Paket mit 50 Deckeln ist für 5 Euro zu erwerben. Der Erlös soll an die BVB-eigene Stiftung „Leuchte auf“ fließen. Auch im Onlineshop können die Bierdeckel erworben werden.