Anzeige

National

Jetzt weiß-rot: Medienkampagne in Stuttgart startet

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 10. April 2014
Quelle: imago

Der VfB Stuttgart kämpft um den Klassenerhalt: Mit einer groß angelegten Initiative namens „Jetzt weiß-rot“ wollen die Medien aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt den VfB Stuttgart unterstützen.

Dazu soll es vor jedem der noch ausstehenden fünf Bundesligaspiele des VfB eine Aktion geben. Für den morgigen Freitag sind alle Stuttgart-Fans aufgerufen, „in weiß und rot zur Arbeit zu gehen, in der Schule die Farben zu tragen oder im Alltag durch das Tragen der Vereinsfarben ein Zeichen des Bekenntnisses abzugeben.“ Unter dem Hashtag #jetztweissrot können Anhänger Bilder in den sozialen Netzwerken verbreiten. Was manch einen Fan offenbar zu durchaus kreativen Überlegungen zu veranlassen scheint, wie folgender Tweet zeigt:

VfB-Präsident Bernd Wahler bezeichnete die Kampagne als „großartig“, unter Journalisten sorgt sie indessen für Diskussionen: Die Vertreter der Stuttgarter Medien gaben laut Stuttgarter Zeitung „ein klares Nein“ als Antwort auf die Frage, ob die journalistische Freiheit in irgendeiner Weise beschnitten werde, und wollen auch „weiterhin kritisch-neutral“ über den Verein berichten. Von Journalisten-Kollegen gibt es hingegen auch Kritk: