Anzeige

National

Innenminister will Alkoholverbot auf dem Weg zum Stadion

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 17. Juni 2016
Quelle: imago

Nach den Ausschreitungen bei der EM in Frankreich fordert Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) häufigere strafrechtliche Verurteilungen von Hooligans. Auch Maßnahmen wie Alkoholverbote bereits auf dem Weg zum Stadion schlägt er vor. 

Anzeige

In einem Interview mit der Welt sagte Caffier: „Richtige Fans können beim Fußball auf Alkohol auch verzichten.“ Alkoholverbote bereits auf dem Weg zum Stadion stellen in den Augen des Innenministers ein „wirksames Mittel“ dar, um Krawalle zu verhindern. Zudem fordert Caffier, dass Gewalttäter beim Fußball häufiger strafrechtlich verurteilt werden.

Angesprochen auf deutsche Fans, die vor dem Spiel gegen die Ukraine mit Reichskriegsflaggen posierten, sagte der CDU-Politiker: „Das ärgert mich immens. Ich frage mich, was solche Leute, die leider oft als Fußball-Anhänger bezeichnet werden, dort überhaupt zu suchen haben.“ Caffier will nun klären lassen, wer an den Auseinandersetzungen vor dem Ukraine-Spiel beteiligt war und warum keine Maßnahmen wie Ausreiseverbote ergriffen wurden, falls es sich dabei um bekannte „Gewalttäter Sport“ gehandelt haben sollte.