Anzeige

International

In Malmö gibt es kein Red Bull gegen Salzburg

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 14. August 2014
Quelle: imago

Ähnlich wie in Braunschweig, wo man im Stadion künftig komplett auf den Verkauf von Red Bull verzichtet, wird es den Energy-Drink auch in Malmö beim Spiel gegen Salzburg im Swedbank Stadium nicht geben.

Nachdem klar war, dass der schwedische Verein Malmö FF am 27. August in der Champions League Qualifikation auf Red Bull Salzburg treffen wird, forderten die Fans den Verein auf, am Spieltag vom Verkauf des Getränks abzusehen. Der schwedische Rekordmeister ist dem Wunsch seiner Anhänger nun nachgekommen und stellt den Verkauf von Red Bull im Stadion ein, zumindest für das Spiel gegen Salzburg.

Anzeige

Gegenüber der Zeitung „Sydsvenskan“ sagte Patrik Jandelin, Eventmanager des Swedbank-Stadiums: „Direkt nach der Auslosung am vergangenen Freitag haben wir großen Druck bekommen, Red Bull aus dem Stadion zu verbannen. Es ist etwas Symbolisches. Wir hätten sowieso keine Werbung für den Drink gemacht, weil die UEFA sehr strenge Werbe-Regeln bei Playoff-Spielen hat“, erklärte Jandelin.

Aufgrund des erwähnten Reglements muss sich der Verein aus Österreich bei internationalen Spielen „FC Salzburg“ nennen und darf den Namen Red Bull auch im Vereinswappen nicht verwenden.

mo