Anzeige

National

In Bochum sind Sitzplätze bei Gästefans besonders beliebt

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 05. Januar 2018
Quelle: imago

In der Regel sind bei Auswärtsspielen in Deutschland die Karten für die Stehplätze im Gästeblock am begehrtesten. Nicht so in Bochum. 

Anzeige

Mit zwei Heimspielen startet der VfL Bochum ins Fußballjahr 2018. Am 23. Januar (18:30 Uhr) ist der MSV Duisburg zu Gast, am 29. Januar (20:30) Arminia Bielefeld. Sowohl Ultras vom MSV Duisburg als auch von Arminia Bielefeld rufen nun im Vorfeld der Partien dazu auf, sich im Gästeblock auf den Sitzplätzen der Westkurve breit zu machen. Zudem wollen beide Fanszenen mit dem Zug nach Bochum reisen.

Ähnlich machten es bereits die Fans des FC St. Pauli, die sich am letzten Spieltag der vergangenen Saison ebenfalls in der Westkurve einfanden und dort einen 3:1-Sieg ihrer Mannschaft bejubeln konnten.

Eine gewisse Brisanz erhalten die Pläne der Duisburger und Bielefelder Ultras dadurch, dass sich auch die Bochumer Ultras im Zuge ihres Stimmungsboykotts zuletzt in der Westkurve auf den Plätzen in unmittelbarer Nähe zum Gästeblock niederließen. Ob und in welcher Form die Bochumer Ultras ihren Boykott in der Rückrunde fortsetzen, ist bislang jedoch unklar.