Anzeige

National

„Ihr Pfeifen!“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 18. Mai 2015
Quelle: Jeronimo Ort

Dass Polizeibeamte auf mögliche Beleidigungen mitunter recht zimperlich reagieren, ist landläufig bekannt. Allein vermittels falscher Kleidung kann man sich so schon mal für Strafverfahren bewerben. Allerdings reichen dafür offenbar auch ausgesprochen jugendfreie Einlassungen gegenüber Beamten, wie die Aufbereitung des Bundesliga-Spiels zwischen Stuttgart und Hamburg nahelegt.

Anzeige

Es bedarf keiner außergewöhnlichen Empathie, um sich auszumalen, dass es um die Laune der HSV-Fans nach der Niederlage in Stuttgart ungefähr so schlecht bestellt gewesen ist, wie um die Überlebenschancen des Bundesliga-Dinos. Die Stuttgarter Bundespolizei schrieb dennoch emsig mit. Ergebnis: Ein 22-jähriger HSV-Fan ließ sich am Haltepunkt Neckarpark zu einer nicht näher erläuterten Beleidigung von Bundespolizisten hinreißen. Eine Verkäuferin im Stuttgarter Hauptbahnhof sei zudem Opfer des „Wutausbruchs“ eines 51-jährigen HSV-Fans geworden, heißt es in der Mitteilung der Polizei – was auch immer das heißt. Ein 34-jähriger Gäste-Anhänger soll Bundespolizisten zum Abschluss des Tages sogar als „Pfeifen“ tituliert haben.

Ihnen allen droht nun genauso eine Anzeige wie einem 22-jährigen VfB-Stuttgart-Anhänger, der eine Bundespolizistin als „Bundesnutte“ beschimpfte.