Anzeige

National

Huntelaar-Bruder soll BVB-Fans mit Steinen beworfen haben

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 14. April 2016
Quelle: imago

Das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund verlief weitestgehend friedlich. Lediglich nach der Partie kam es zu einer Auseinandersetzung auf einem Parkplatz an der Schalker Arena. Daran beteiligt war offenbar auch der Bruder eines prominenten Schalkers. 

Anzeige

Auf dem Parkplatz sollen Schalke-Fans Anhänger von Borussia Dortmund in ihren Autos umringt und Pyrotechnik gezündet haben. Dabei kam es neben Sachbeschädigungen auch zu einer Verletzung bei einem BVB-Fan. Als die Polizei einen der Angreifer festnahm, sollen etwa 200 Schalker die Beamten dermaßen bedrängt haben, dass der Festgenommene fliehen konnte. Dabei sollen sie Steine auf die Polizei und BVB-Fans geworfen haben.

Wenig später nahm die Polizei jedoch eine weitere Person fest. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll es sich dabei um Niek Huntelaar, den Bruder von Schalkes Stürmer Klaas-Jan Huntelaar handeln. „Mein Bruder war beim Spiel zusammen mit der Familie im Blauen Salon. Anschließend ist er auf dem Weg zum Auto von einem BVB-Fan tätlich angegriffen worden und hat sich daraufhin zu einer Dummheit hinreißen lassen. Er bedauert seinen Fehler zutiefst“, bestätigte Huntelaar den Vorfall gegenüber der Bild.