Anzeige

National

Mitglieder öffnen HSV für Investoren

Autor: peter Veröffentlicht: 20. Januar 2014

Der HSV will wieder erfolgreich werden ─ koste es, was es wolle. Die Mitglieder wollen dafür sogar die Tradition des Vereins aufgeben. Bei der Mitgliederversammlung am Sonntag haben 79,4% der 6.380 Mitglieder für die Reform „HSV Plus“ abgestimmt. Diese sieht vor, den Profikader aus dem Verein auszugliedern und in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln. Die Befürworter erhoffen sich dadurch frisches Geld durch mögliche Investoren.

Anzeige

Ganz so einfach ist es aber nicht: Trotz der einseitigen Wahl am Sonntag muss der Beschluss nochmal bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Sommer von einer Dreiviertelmehrheit durchgewunken werden.

Der HSV ist neben dem 1.FC Nürnberg, Schalke 04, VfB Stuttgart, SC Freiburg und dem FSV Mainz einer der wenigen Vereine in der 1. Bundesliga, die nicht als Aktiengesellschaft agieren.