Anzeige

National

HSV kündigt rund 750 Dauerkarten

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 18. Mai 2018
Quelle: imago

Am Donnerstag hat beim HSV der Dauerkartenverkauf für die neue Saison begonnen. Bedingt durch den Abstieg werden die Karten etwas günstiger. Für rund 750 Fans gibt es jedoch kein erneutes Vorverkaufsrecht. 

Anzeige

Weil sie ihre Dauerkarte nicht bei mindestens 12 Spielen genutzt haben, tritt der Verein bei diesen Fans von der Gewährung eines erneuten Vorkaufsrechts zurück. Die dadurch frei werdenden Dauerkarten sollen an Fans gehen, die auf der Warteliste für eine Stehplatz-Dauerkarte stehen. Über 2.000 Anhänger stehen laut Vereinsangaben bereits auf dieser Liste.

Auf die Regelung einigte sich der HSV in der vergangenen Saison in Gesprächen mit Vertretern des „ständigen Arbeitskreises Fanbelange“ (SAF) und des HSV Supporters Club.

Für alle anderen Dauerkarteninhaber passt der Verein nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga die Preise an: Bei Vollpreis-Dauerkarten (zwischen 204 und 663 Euro) bewegen sich die Nachlässe im Vergleich zur letzten Saison zwischen 9 und 19 Prozent. HSV-Mitglieder bekommen zudem 20 Euro Ermäßigung auf fast alle Kategorien. Damit kann eine Partie im Stehplatzbereich für umgerechnet unter 11 Euro besucht werden und in der teuersten Sitzplatzkategorie für unter 38 Euro. Jugendkarten gibt es bereits ab 129 Euro.