Anzeige

National

HSV-Fans sorgen mit Pyro für Unterbrechungen beim Nodderby

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 25. Februar 2018
Quelle: imago

Wegen des massiven Einsatzes von Pyrotechnik im Gästeblock musste das Nordderby zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV am Samstagabend mehrfach unterbrochen werden. Nach dem Spiel setzte die Polizei einen Wasserwerfer gegen Fans des SV Werder ein. 

Schon zum Einlaufen der Mannschaften zündeten Hamburger Ultras im Gästeblock zahlreiche weiße Bengalos und Blinker. Weil auch immer wieder Raketen abgeschossen wurden, die zum Teil auf dem Spielfeld landeten, unterbrach Schiedsrichter Felix Zwayer die Partie in der 4. und 44. Minute für kurze Zeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verbreitete der HSV dann via Twitter die Informationen, dass der Schiedsrichter die Teams bei erneutem Pyro-Einsatz zunächst in die Kabinen schicken werde. Sollte danach noch einmal Pyrotechnik abgebrannt werden, werde Zwayer das Spiel abbrechen.

Anzeige

Obwohl HSV-Fans auch in der zweiten Halbzeit wiederholt Pyro zündeten, unterbrach der Schiedsrichter die Partie jedoch nicht erneut. Nach dem Abpfiff erklärte Zwayer dann, das ein Spielabbruch nicht zur Diskussion gestanden habe. Schlussendlich sei die Partie „glimpflich“ ausgegangen.

Laut Polizeiangaben wurde eine Person durch abgebrannte Pyrotechnik verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Verdächtiger wurde vorläufig festgenommen.

Zu brenzligen Situationen kam es offenbar auch nach dem Schlusspfiff. Laut Polizeiangaben sollen Anhänger beider Vereine versucht haben, vor dem Stadion aufeinander loszugehen. Um ein Aufeinandertreffen zu verhindern setzten die Beamten daraufhin Schlagstock, Pfefferspray und sogar einen Wasserwerfer gegen Fans des SV Werder ein.

Wie der Weser-Kurier berichtet, solle eine Gruppe von Werder-Fans trotz einer Aufforderung der Polizei eine Treppe am Osterdeich nicht verlassen und zudem Anhänger der Hamburger provoziert haben. Bereits vor dem Spiel hatte die Polizei rund 30 HSV-Fans, die sie der Hooligan-Szene zuordnet, in Gewahrsam genommen. Sie sollen versucht haben, eine von Bremer Ultras besetzte Kneipe zu stürmen.