Anzeige

National

Hitlergruß: Gesuchter Schalke-Fan stellt sich

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 28. Mai 2014
Quelle: Peter Roj

Das ging schnell: Erst am Montag hatte die Dortmunder Polizei öffentlich die Fahndung nach einem Schalke-Anhänger eingeleitet. Anlass dafür war das Foto eines Journalisten, der den jungen Mann beim Zeigen des Hitlergrußes vor dem Revierderby im vergangenen März am Dortmunder Hauptbahnhof aufgenommen hatte.

Anzeige

Die Veröffentlichung dieser Aufnahme in verschiedenen Medien führte nun bereits am Dienstag zu einem Fahndungserfolg: Ein 20-Jähriger aus dem Kreis Wesel stellte sich den Behörden und muss sich nun für seine Tat verantworten. Der Gesetzgeber sieht für das Zeigen des Hitlergrußes ein Strafmaß vor, das von einer Geldstrafe bis zu einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren reichen kann.