Anzeige

National

Hitler-und Fritzl-Vergleich: Zeitung entschuldigt sich bei RB Salzburg

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 18. August 2014
Quelle: imago

Boulevard steht nicht für Graustufen und Pastellfarben, das schwedische „Aftonbladet“ hatte sich bei seinem Kommentar zu RB Salzburg im schwarz-weißen Farbkasten aber mächtig vergriffen: Als „meistgehassten Fußballverein unserer Zeit“ hatte das Blatt den Klub in ein einem Kommentar verunglimpft und den Verein darüber hinaus mit Adolf Hitler und Josef Fritzl in Zusammenhang gebracht.

Anzeige

Wie Sportdirektor Ralf Rangnick nun bestätigte habe sich der Chefredakteur in einer „sehr persönlichen“ E-Mail im Namen der Zeitung von dem Kommentar ausdrücklich distanziert. Damit sei die Angelegenheit erledigt.