Anzeige

National

Vorstoß von RB-Fans für Stehplätze abgelehnt

Autor: rene.gaengler Veröffentlicht: 19. November 2014

Am Dienstag Sonntagnachmittag versammelten sich erstmals Leipziger Anhänger zu einer offiziellen Versammlung organisierter und nicht organisierter Fans. Knapp 350 RB-Fans folgten der Einladung durch den Fanverband.

Die Veranstaltung wurde genutzt um über diverse Themen in der Fanszene zu diskutieren und außerdem zwei Personen in die Fanversammlung zu wählen.

Anzeige

Neben den Anhängern waren von Vereinsseite die Fanbeauftragten Enrico Hommel und Ingo Hertzsch sowie RB-Geschäftsführer Ulrich Wolter anwesend.

In der offenen Fragerunde wurde deutlich, dass die Fans eine Aufhebung der freien Platzwahl und den Umbau von Sektor B zum Stehplatzblock befürworten. Hommel stellte laut RB-Fans.de jedoch klar, dass beides jedoch nicht möglich sei. Die freie Platzwahl wurde von den Offiziellen Fanclubs mit großer Mehrheit verabschiedet und der Umbau von Sektor B zum Stehplatzblock sei aus statischen Gründen unter den gegebenen Rahmenbedingungen nicht möglich.

rg