Anzeige

National

Heroin, Kokain, Bengalo und 1,2 Promille

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 08. September 2014
Quelle: Peter Roj

Ein schottischer Fan hatte am Sonntag offenbar einen bunten Abend im Dortmunder Stadion geplant, der jedoch damit endete, dass er bei der Polizei 120 Euro hinterlegen musste: Zur Sicherung des Strafverfahrens, das die Beamten gegen ihn eingeleitet haben.

Anzeige

Der 20-Jährige reiste mit der Bahn zum Länderspiel zwischen Deutschland und Schottland an. Bereits beim Verlassen der Bahn zündete er ein bengalisches Feuer und zog damit die Aufmerksamkeit der Ermittler auf sich. Die Beamten vor Ort nahmen den Schotten laut Angaben der Bundespolizei bereits wenig später fest. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten sie geringe Mengen Heroin und Kokain beim ihm sicher. Ferner wies er einen Blutalkoholwert von 1,2 Promille auf. Bis zum Spielende blieb er in Gewahrsam der Polizei, anschließend durfte er sich wieder auf die Heimreise machen und muss sich nun nicht nur wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und das Sprengstoffgesetz verantworten, sondern auch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

ak