Anzeige

National

„Kommt heim auf den Giesinger Berg“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 04. August 2015
Quelle: Giasinga Buam

Bereits beim ersten Spiel der Saison machten die Fans des TSV 1860 München deutlich, dass die Rückkehr ins Grünwalder Stadion zur nächsten Saison, das zentrale Thema dieser Spielzeit sein wird. Auf ihrer Homepage verleihen die Ultras der Giasinga Buam dieser Forderung nun Nachdruck.

„Solange keine andere Lösung für das größte aller Probleme, das Stadionproblem, in Sicht ist kann die einzige logische Konsequenz nur sein: Zurück nach Giesing!“, heißt es in einer Stellungnahme der Ultras. Weil sie bei den Vereinsverantwortlichen die Verbundenheit, die Verantwortung oder den Mut „dieses elementarste aller Themen anzugehen“ vermisst, sehe sich die Fanszene „in der Pflicht, diesem Vorhaben den nötigen Nahdruck zu verleihen.“

Anzeige

Die Giasinga Buam fordern daher einen Beginn der erforderlichen Umbau- und Sanierungsarbeiten im Stadion an der Grünwalder Straße noch im Winter 2015. „Es kann nur in deren und in unser aller Sinne sein, die jährliche fünf Millionen-Euro-Verbrennung bzw. Überweisung an den FC Bayern (und Caterer) zu beenden und sich endlich wieder als eigenständige Marke mit attraktivem Heimspielen vor ausverkauftem Haus als der Münchner Stadtverein zu präsentieren“, heißt es weiter.

Mit dem „Weg zurück in die Zukunft“ wollen die Ultras außerdem erreichen, dass die Löwen-Fans ihren Stadtteil wieder mehr zu schätzen lernen. „Konkret heißt das, verantwortungsvoll mit ihrem Viertel und den Anwohnern umzugehen, um damit das Projekt „Profifußball in der Innenstadt“ bestmöglich zu unterstützen. Die Löwen auf dem Giesinger Berg, das geht nur mit einer positiven Grundstimmung und vor allem gemeinsam!“

Nachfolgend die Stellungnahme der Giasinga Buam im Wortlaut:

Wir-wollen-die-RückkehrQuelle: Giasinga Buam
Quelle: Giasinga Buam