Anzeige

National

„Hansa ist groß“ – Rostocker zünden in Zwickau

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 21. März 2017
Quelle: imago

Am Montagabend kam es in der Dritten Liga zum Ost-Duell zwischen dem FSV Zwickau und dem FC Hansa Rostock. Gleich zu Beginn war in der Begegnung jede Menge Feuer. 

Anzeige

Während die FSV-Fans in ihrer Kurve hinter einer „Eine Stadt – ein Auftrag“-Fahne einige Blinker und Rauch zündeten, brannten die Rostocker im Gästeblock zahlreiche Bengalos und schwarzen Rauch sowie vereinzelte Böller und Raketen ab. Dazu präsentierten die Hansa-Fans, in einheitlichen Camouflage-Jacken angereist, ein Banner mit der arabisch anmutenden Aufschrift „Hansa ist groß“ – eine Anspielung auf den arabischen Ausspruch „Allahu akbar“ („Gott ist groß“), der in der westlichen Welt vor allem mit dem islamistischen Terrorismus in Verbindung gebracht wird.

Auch ein Doppelhalter mit dem Konterfei des Terroristen Osama bin Laden war im Gästeblock zu sehen. Schon mehrfach hatte dieser Doppelhalter der Hansa-Fans für Ärger gesorgt. Weil Feuerwerkskörper auch auf dem Rasen landeten, schickte der Schiedsrichter die Mannschaften kurz nach Anpfiff für einige Minuten wieder zurück in die Kabinen. Auch während der Partie zündeten die Hansa-Fans wiederholt Pyrotechnik: