Anzeige

National

Hansa-Fans ermöglichen DFB-Nachlizenzierung

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 22. Januar 2015
Quelle: imago

Der Lizenzierung steht nun nichts mehr im Wege. Am Mittwoch reicht der FC Hansa Rostock die letzten Dokumente zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit für die Drittliga-Saison 2014/2015 beim DFB ein. Einen großen Anteil haben dabei auch die Hansa-Fans.

Immerhin fehlten den Hanseaten 1,1 Millionen Euro zur vollständigen Nachlizenzierung. Diese finanzielle Lücke konnte nun, auch durch Maßnahmen der Rostocker Fanszene, geschlossen werden.

Das Benefizspiel „Marteria & Friends vs. Paule & Friends – Das Spiel für die Lizenz“ ist nahezu ausverkauft und bringt, neben dem Drittligaalltag zusätzliche Zuschauereinnahmen, die in letzter Zeit eher gering ausfielen. Grund dafür war vor allem die sportliche Talfahrt der Mannschaft.  Die ausbleibenden Stadionbesucher rissen ein erhebliches finanzielles Loch in die Vereinskasse. Auch hier lenkten die Hansa-Fans ein und riefen zu einem Flashmob auf, in dem die Regale des Fanshops leer gekauft und die Kassen von Hansa Rostock voll gemacht wurden.

Anzeige

Natürlich agierte auch der Verein selber um die Liquiditätslücke zu schließen. Transfererlöse und Einsparungen bei Personalaufwendungen sorgten ebenfalls für das Erreichen der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit für die Drittliga-Saison 2014/2015.

„Hinter uns liegt ein hartes Stück Arbeit. Ich bin froh, dass sich der Aufwand, den wir betrieben haben, gelohnt hat und wir die Auflagen des DFB erfüllen. Ein großes Dankeschön gilt Marteria und Stefan „Paule“ Beinlich und natürlich unseren Fans, für ihre großartige Unterstützung im Zuge des für Ende März geplanten Benefizspiels in der DKB-Arena. So konnte mit den Einnahmen aus den bislang über 24.000 verkauften Karten, ein großer Teil der aufzubringenden Summe gedeckt werden,“ so Hansa Rostocks Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann.

 

rs