Anzeige

National

Hannover: Fanszene beendet vorerst ihren Stimmungsboykott

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 07. Februar 2018
Quelle: imago

Am Dienstagabend trafen sich über 500 Fans von Hannover 96, um darüber zu diskutieren, wie sie auf die neuesten Vorgänge in ihrem Verein reagieren. Mit einer knappen Mehrheit entschieden sich die Fans dafür, ab sofort wieder für Stimmung bei den Spielen des Klubs zu sorgen. 

Anzeige

Wie das Portal 96Freunde.de berichtet, beschlossen die anwesenden Fans ein Ende des Stimmungsboykotts mit 265 zu 249 Stimmen. Diese Entscheidung gilt jedoch erst einmal nur für die Spiele bis zum 26. Februar.

Dann kommt es in Hannover zu einer Podiumsdiskussion zwischen Fans und Verein, von der sich die Anhänger unter anderem Antworten auf den Fragenkatalog versprechen, den sie dem Klub vor geraumer Zeit übergeben haben. Zudem wollen die Fans eine Entscheidung über das weitere Vorgehen in Sachen Stimmung auch vom Umgang des Vereins mit den 119 abgelehnten Mitgliedsanträgen aus dem vergangenen Sommer abhängig machen.

Am Montag hatte Martin Kind seinen Antrag auf Erteilung einer Ausnahme-Genehmigung von der 50+1-Regel überraschend ruhen gelassen. Somit übernimmt er zunächst nicht die Stimmenmehrheit im Klub. Im Gegenzug will die DFL nun eine „ergebnisoffene Grundsatzdiskussion“ über die 50+1-Regel führen.