Anzeige

National

Hannover-Fans protestierten mit Sperrmüll gegen Alkoholverbote

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 13. September 2017

Beim Spiel VfL Wolfsburg – Hannover 96 herrschte Glas- und Dosenverbot in allen Regionalzügen. Fans von Hannover versuchten daher mit diversen ungewöhnlichen Gegenständen zu reisen.

Erkennbar ist ein Fahrradreifen, ein Teppich und eine Topfpflanze, einige Hannover-Anhänger versuchten diese Gegenständen auf ihrer Fahrt nach Wolfsburg mitzunehmen. Vor Betreten des Bahnsteigs wurden sie jedoch an der Mitnahme gehindert und mussten die Gegenstände zurücklassen. Mit dieser Aktion zivilen Ungehorsams wollten die Fans gegen den Sicherheitswahn der Behörden demonstrieren. Außerdem widersetzte sich ein Fan dem Verbot auf der Rückfahrt. Weil er eine Glasflasche dabei hatte, verhängte die Polizei das im Vorfeld angedrohte Ordnungsgeld von 250€. Der Mann zahlte in bar.