Anzeige

National

Hannover-Fans kassieren Profi-Trikots ein

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 13. März 2016
Quelle: imago

Hannover 96 taumelt dem Abstieg in die zweite Bundesliga entgegen. Nach der 0:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln brachen sich Frust und Wut bei den Anhängern Bahn. 

Anzeige

Mit gesenkten Köpfen schlichen die Spieler von Hannover 96 nach der elften Pleite im 13. Heimspiel zu den Fans in der Nordkurve. Dort schlug ihnen Frustration, Enttäuschung und Wut entgegen. Kapitän Christian Schulz unterhielt sich ausgiebig mit einem Fan, einige Anhänger forderten die Profis sogar dazu auf, ihre Trikots herauszugeben. Während Kenan Karaman und Hiroki Sakai der Aufforderung nachkamen, verweigerten andere Spieler wie Hugo Almeida laut welt.de die Herausgabe ihrer Trikots.

Mit einer ähnlichen Aktion hatten Ultras des 1. FC Nürnberg bereits im September 2014 für Aufsehen gesorgt.

Update (14.03. 11:30 Uhr): Gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung widersprach Hannover 96 der Darstellung, dass die Spieler von Ultras aufgefordert worden seien, ihre Trikots auszuziehen. Einige Profis hätten demnach ihre Trikots lediglich freiwillig an Kinder und andere Fans übergeben. „Einen von den Ultras geforderten Striptease hat es nicht gegeben, das ist Quatsch“, wird Hannovers Pressesprecher Christian Bönig zitiert.