Anzeige

National

Hannover-Fans bekommen Stehplätze im Oberrang

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 13. Juni 2015
Quelle: imago

Die Ultras Hannover kehrten auch deshalb zum Ende der Saison wieder zu den Profis zurück, weil der Verein einige Zugeständnisse an die Anhänger machte. Nun erfüllt der Verein einen weiteren langjährigen Wunsch der aktiven Fanszene.

Anzeige

Aus einer E-Mail der Interessengemeinschaft Rote Kurve, die fanzeit vorliegt, geht hervor, dass der untere Bereich der Supporterblöcke N16/N17 im Oberrang zur kommenden Saison in Stehplätze umgewandelt werden soll. Dadurch soll auch die dortige Kapazität erhöht werden. Bisher gab es in diesem Bereich, der Heimat der Ultras Hannover, lediglich Sitzplätze, allerdings standen die Fans und es galt freie Platzwahl.

Dass der Verein dieses Privileg zu Beginn der abgelaufenen Saison abschaffen wollte, war einer der Gründe, warum sich Hannover 96 und seine Fanszene zusehends entzweiten. Nun scheint es so, als habe der Klub aus seinen Fehlern gelernt und bemühe sich ernsthaft um Verbesserungen. Wie aus dem Schreiben der Roten Kurve weiter hervorgeht, soll im gesamten Block weiterhin freie Platzwahl gelten. Auch die Preise sollen einheitlich gestaltet werden.

In den kommenden Tagen sollen alle Fans, die in den vergangenen zwei Spielzeiten eine Dauerkarte in N16/N17 hatten, angeschrieben werden und über die Neuerungen und Buchungsmodalitäten informiert werden. Auch auf dem kommenden Treffen der IG Rote Kurve soll es weitere Informationen zum Thema geben.