Anzeige

National

Hannes´ Bruder hält bewegende Rede

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 27. November 2016
Quelle: imago

Das Sachsen-Anhalt-Derby zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC stand noch einmal ganz im Zeichen des verstorbenen FCM-Fans Hannes.

Denn auch wenn die genauen Umstände seines Todes nach wie vor nicht vollständig geklärt sind, gilt es als gesichert, dass Hannes sterben musste, weil er die falschen Farben trug. Letztlich war es die Rivalität zwischen Fans zweier Fußballvereine, die den 25-Jährigen das Leben kostete.

Mit dem Derby am Samstag gab es nun das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine nach Hannes´ Tod. Um die Situation zu entschärfen, hatte die aktive Fanszene des HFC die Reise in die Landeshauptstadt gar nicht erst angetreten.

Anzeige

Vor der Partie wurde es dann noch einmal emotional. In einer bewegenden Rede schilderte Christoph, der Bruder des Verstorbenen, wie es der Familie nach der schrecklichen Nachricht erging. Gleichzeitig sind seine Worte aber auch ein eindringlicher Appell an alle Fußballfans, auf Gewalt zu verzichten:

Wie groß die Anteilnahme an Hannes´ Tod auch über die Grenzen der Stadt hinaus ist, wurde an anderer Stelle deutlich. So übergaben vor der Begegnung Vertreter der Fanszene von Eintracht Braunschweig einen Scheck über fast 2.000 Euro an die Fanhilfe Magdeburg. Das Geld soll nun mit allen weiteren Spenden Hannes´ Familie zukommen.