Anzeige

National

Hannes bekommt einen offiziellen Gedenktag

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 06. April 2017
Quelle: imago

In Kürze trifft der 1. FC Magdeburg sowohl im Halbfinale des Landespokals als auch in der Dritten Liga auf den Halleschen FC. Die Partien stehen dabei ganz im Zeichen von Hannes, der im vergangenen Jahr sein Leben verlor – wohl aufgrund der Rivalität zwischen den beiden Vereinen. 

Anzeige

Der Block U hat alle FCM-Fans dazu aufgerufen, die Partien in Halle nicht zu besuchen. Auch die HFC-Fans waren bereits nicht zum Hinspiel in Magdeburg gereist. Zudem rief der Block U den eigenen Verein auf, keine Tickets für die Begegnung in Halle anzubieten.

Dem wird der Verein jedoch nicht nachkommen – „aufgrund der dennoch vorhandenen Nachfrage bei Fanclubs und Fans“, wie der Verein mitteilt. Für alle Fans, die in Magdeburg bleiben, organisiert der Block unterstützt vom Klub ein ein kostenloses Public Viewing vor dem eigenen Stadion.

Darüber hinaus hat der 1. FC Magdeburg in Abstimmung mit Hannes Familie beschlossen, den 1. Oktober, der Tag an dem Hannes aus dem fahrenden Zug stürzte, zum offiziellen Gedenktag werden zu lassen, „um eine grundsätzliche Mahnung an dieses Geschehen auszusprechen und für die kommenden Jahre zu erinnern bzw. zu gedenken.“