Anzeige

News

Hamburger SV und Mainz müssen zahlen

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 13. März 2015
Quelle: imago

Wegen Pyro-Aktionen bei Spielen im Februar wurden der FSV Mainz 05 und der Hamburger SV nun zur Kasse gebeten. Die Mainzer müssen 7.500 Euro zahlen, die Hamburger sogar 10.000 Euro, da es mehrere Vorfälle gab.

Anzeige

Die Mainzer wurden verurteilt wegen des Zündens mehrerer Rauchbomben einiger FSV-Anhänger beim Auswärtsspiel in Dortmund am 13.Februar. Die Hamburger müssen mehr bezahlen, da es mehrere Aktionen gab, die voneinander unabhängig waren. Sowohl bei den Auswärtsspielen in Paderborn und in Frankfurt, als auch beim Heimspiel gegen Hannover 96 waren Bengalos gezündet werden.

Beide Vereine haben die Strafen bereits akzeptiert, sodass die Urteile rechtskräftig sind.