Anzeige

National

„Großeinsatz“ der Polizei verhindert RasenBallsport-Protest

Autor: Mirko Lorenz Veröffentlicht: 24. April 2015
Quelle: imago

Wie die Rot-Schwarze Hilfe berichtet, hat die Polizei im Oktober 2014 zwei Nürnberger Fans daran gehindert, ein Protestplakat gegen RasenBallsport Leipzig anbringen. Hinzu kommen eine Geldbuße für die „Plakatierer“.

Anzeige

Nachdem sie bereits ein Plakat aufhängen konnten wurden sie von mehreren Streifenwagen unter Blaulichteinsatz umstellt. Mit quietschenden Reifen hielten die Gesetzeshüter vor den beiden „Übeltätern“. Diese ergaben sich der Polizei widerstandslos, kassierten aber dennoch eine Anzeige wegen „Zuwiderhandlung gegen Verordnung über öffentliche Anschläge“. Zusätzlich erwartet die beiden noch eine Geldbuße über 65 Euro.

Die Rot-Schwarze Hilfe möchte in diesem Vorfall keine weiteren rechtlichen Schritte einleiten.