Anzeige

National

Gladbacher Ultras boykottieren Telekom-Cup

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 03. Juli 2015
Quelle: imago

Am 12. Juli findet im Mönchengladbacher Borussia-Park der Telekom-Cup statt, ein Vorbereitungsturnier an dem neben Borussia Mönchengladbach auch der FC Bayern München, der FC Augsburg und der Hamburger SV teilnehmen. Die aktive Fanszene der Gladbacher wird dem Turnier hingegen fernbleiben.

Anzeige

Zwar sei das Turnier für die Mannschaft sicherlich „ein guter, anspruchsvoller Test-Kick kurz vor Saisonbeginn, heißt es auf der Homepage der Ultragruppe „Sottocultura“. Viele Fans stört jedoch, dass das Sponsoren-Turnier die traditionelle Saisoneröffnung abgelöst habe. Einfach zu Hause bleiben wollen die Ultras aber auch nicht. Stattdessen möchten sie den Anhängern an diesem Tag „die Möglichkeit geben, einen echten Blick hinter die Kulissen einer Fan-Kultur zu werfen“ und laden alle Fans zu einer alternativen Saisoneröffnung ins Jugendzentrum DeKull einladen.

Dort soll es unter anderem eine Ausstellung zur letzten Choreographie der Gruppe geben. Darüber hinaus wird die Fan-Hilfe an Ihrem Stand bei Bedarf eine kleine rechtliche Erstberatung durchführen, das Projekt Nordkurve Aktiv wird mit einem Info-Stand vor Ort sein und auch der Sottocultura-Shop wird geöffnet haben.

Auch der FPMG Supporters-Club schließt sich den Ultras an und wird das Fan-Haus am Turniertag geschlossen halten.