Anzeige

National

Gladbacher klauen Zaunfahne der Boyz Köln in Sinsheim

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 01. April 2018
Quelle: imago

Das Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim war für die Fans des 1. FC Köln ein Tag zum Vergessen. Das lag nicht allein an der 0:6-Klatsche, die der FC in Sinsheim einstecken musste. 

Gleich zu Beginn der Partie stürmten zwei Personen aus dem Nachbarblock zum Zaun des Gästeblocks und machten sich an den dort befestigten Zaunfahnen zu schaffen. Dabei gelang es ihnen, einen Teil der Zaunfahne der Ultragruppe Boyz Köln zu entwenden und zu weiteren Fans im Nachbarblock zu werfen. In der Folge kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Kölner Ultras und den Fahnendieben.

Anzeige

Wie Norbrert Schätzle, Pressesprecher der Mannheimer Polizei, der Kölnischen Rundschau bestätigte, konnte die Polizei zwei von acht flüchtenden Personen festnehmen. Da einer von ihnen als Angehöriger der Fanszene von Borussia Mönchengladbach in der Datei Gewalttäter Sport geführt wird, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei der Aktion um einen Racheakt handelt. In der Halbzeitpause des rheinischen Derbys hatten Kölner Ultras eine Gladbacher Zaunfahne gestohlen.

Nach dem Diebstahl der Zaunfahne stellten die Kölner Ultras die Unterstützung der eigenen Mannschaft ein. Die Polizei hinderte die Gruppen jedoch daran, das Stadion vorzeitig zu verlassen.

In einer Stellungnahme distanziert sich Borussia Mönchengladbach „von diesem und möglichem weiteren Hochschaukeln der Rivalität zwischen den Ultra-Gruppierungen beider Klubs“. Zudem will sich der Klub eine Bestrafung der festgestellten Täter vorbehalten.