Anzeige

National

Gladbacher Fanszene trauert um „Walli“

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 05. März 2018
Quelle: imago

Waltraud Hamraths, besser bekannt als „Walli“, war wohl das, was man gemeinhin als „Original“ bezeichnet. Am Sonntag ist die langjährige Anhängerin von Borussia Mönchengladbach im Alter von 83 Jahren verstorben. 

Bis weit über die Stadtgrenzen Mönchengladbachs hinaus war Walli bekannt. Das lag nicht zuletzt an den zahlreichen amüsanten Anekdoten, die sie zu erzählen wusste und mit denen sie es sogar an die Spitze der „1LIVE O-Ton-Charts“ schaffte:

Doch die Gladbacher Fans schätzten ihre Walli für viel mehr: „In Zeiten, in denen Borussia von Niederlage zu Niederlage eilte, entfachte sie den Stolz auf unseren Verein mit ihren Geschichten von früheren Triumphen. Ihr Erfahrungsschatz war dabei quasi unerschöpflich und hätten mit Sicherheit ganze Buchreihen füllen können. In einer Zeit, in der es immer mal wieder zu Unverständnis zwischen verschiedenen Generationen von Fans gekommen ist, waren Wallis Geschichten immer eine Erinnerung daran, was das vereinende Element zwischen allen Borussen sein sollte“, heißt es im Nachruf der Ultras von Sottocultura.

Anzeige

„Unvergessen sind mit Sicherheit Wallis besagte Standpauken, die man sich nach Taten in jugendlichem Leichtsinn bei ihr abholen durfte. Bei all‘ den Belehrungen war jedoch nie die Ausgrenzung aus der Fangemeinschaft oder Bloßstellung des Betroffenen ihr Ziel – auf diese Weise war Walli der Inbegriff und die Speerspitze der viel beschworenen Selbstregulierung innerhalb der Szene.“

Um sich gebührend von ihr zu verabschieden möchte die Gladbacher Fanszene am kommenden Freitag ab 19 Uhr im FanHaus „nochmal richtig mit ihr auf den Putz hauen“. „Sie hätte nicht gewollt, dass wir trauern, sondern dass wir ihr die letzte Ehre erweisen, indem wir eine ordentliche Party machen. Nicht in schwarz gekleidet, sondern in schwarz-weiß-grün. So wie sie selber am liebsten aufgetreten ist: in Borussia-Klamotten“, heißt es vom FPMG Supporters Club.

Die Beerdigung von Waltraud Hamraths wird auf Wunsch der Familie im engsten Kreis stattfinden.