Anzeige

National

„Gemeinsam Stimmung für Siegen“

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 22. Mai 2015
Quelle: imagio

Am letzten Spieltag begegnen sich die Sportsfreunde Siegen und Alemannia Aachen im Leimbachstadion. Da die Sportsfreunde bereits vorzeitig aus der Regionalliga West abgestiegen sind, kündigte die Ultragruppe „Turnschuhcrew“ an, das Heimspiel boykottieren zu wollen.

Anzeige

In einer ironischen Stellungnahme wendet sich die Sportschuhcrew an die Fans der Sportfreunde Siegen. Unter dem Motto „Gemeinsam Stimmung für Siegen“ werden die Fans zum letzten Spiel der Saison und dem vorerst letzten in der vierten Liga ins Stadion eingeladen. Das Spiel gegen Alemannia Aachen soll noch einmal zu einem schönen Fußballnachmittag werden und als „Dank für die Unterstützung in dieser unvergesslich erfolgreichen Saison soll kein Fan mit leeren Händen nach Hause gehen müssen.“ Im Fanshop soll es eine Sonder-Rabatt-Aktion geben. „35,00 % vergünstigt erhaltet ihr alle Schals, Trikots und sogar Spieler. Nehmt diese einmalige Chance wahr und sichert euch beispielsweise den kompletten Trikotsatz „Kesseroglu“ [Spieler der Sportfreunde Siegen], inklusive dem Spieler selbst, für sagenhafte 9,95 Euro! Achtet jedoch auf das Kleingedruckte, denn hier besteht kein Recht auf Tausch oder Rückgabe. “

Die Turnschuhcrew möchte die Mitteilung nutzen, um sich für das Erreichte aus der vergangenen Saison zu bedanken: „Ein ganz großes Dankeschön gilt unserem jetzigem Vorstand, welcher uns über die komplette Saison hin, trotz aller vermeintlicher finanzieller Engpässe und massiver Gerüchte um eine erneute Insolvenz des Vereins, stets beruhigt hat. Im weiteren verlauf der Mitteilung werden neben dem Vorstand auch den eigenen Spielern ein ironischer Dank ausgesprochen.

Abschließend kündigen die Ultras an, dem letzten Saisonspiel fernbleiben zu wollen: „Wir lassen uns nicht als Marionetten benutzen, die man vornweg stets versucht hat an der Nase herum zu führen. Wir werden uns keinen Maßnahmen beugen, die unser Handeln im selbstverwaltetem Fanblock F11 einschränken. Ebenfalls werden wir unsere Stimme nicht mehr für Spieler erheben, die es nicht würdig sind das Trikot unserer geliebten Sportfreunde zu tragen. Nicht für Spieler, die ihre letzte Chance nutzen wollen um sich anderen Vereinen zu präsentieren. Es gibt keinen Grund zu feiern! Die Realität heißt ABSTIEG!“