Anzeige

National

Geldstrafen für Darmstadt und Wehen

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 03. November 2014

Der Deutsche Fußball-Bund belangt zwei weitere Vereine mit Geldstrafen. Diesmal trifft es den SV Darmstadt 98 und Wehen Wiesbaden. Grund war unsportliches Verhalten der Anhänger.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den SV Darmstadt 98 wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro belegt. In der zehnten Minute des Zweitligaspiels gegen den SV Sandhausen wurden aus dem Darmstädter Zuschauerblock Toilettenpapierrollen auf das Spielfeld geworfen. Dadurch musste die Partie für rund eine Minute unterbrochen werden.

Anzeige

Außerdem bittet der DFB Wehen Wiesbaden zur Kasse. In der 85. Minute des DFB-Pokalspiels gegen den 1. FC Kaiserslautern am 16. August 2014 war ein Zuschauer von der Tribüne aus auf das Spielfeld gelaufen, was zu einer Spielunterbrechung führte. Die Begegnung konnte erst nach etwa einer Minute wieder fortgesetzt werden. Der Verein wird dafür mit einer Geldstrafe von 1500 Euro belegt.

Hier findet ihr eine Übersicht der Geldstrafen von deutschen Fußballklubs aus der aktuellen Saison.

 

rs