Anzeige

International

Geldstrafe und keine Punkte nach Spielabbruch

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 06. Oktober 2015

Nach einem Spielabbruch in der vierthöchsten Schweizer Spielklasse am 6. September hat der Verband beide Vereine bestraft.

Anzeige

Weil aus beiden Blocks Feuerwerkskörper geschossen wurden, hatte der Schiedsrichter die Liga 1-Partie zwischen FC Mendrisio und FC Baden abgebrochen. Das Spiel dauerte somit nur 53 Minuten, zu diesem Zeitpunkt führte FC Mendrisio mit 1:0.

 

Das Spiel wird nun mit 0:0 gewertet, beide Klubs erhalten keine Punkte. Außerdem müssen Mendrisio (rund 2745 Euro) und Baden (rund 3660 Euro) Geldstrafen entrichten. Im Komitee der Liga ist man davon überzeugt, dass beide Klubs für den Spielabbruch verantwortlich sind.