Anzeige

National

Geldstrafe für Erzgebirge Aue

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 13. März 2015
Quelle: imago

Bei RB Leipzigs Gastspiel in Aue am 6. Februar hatten Erzgebirge-Aue-Fans Pyrotechnik gezündet und zwei verunglimpfende Banner gegen Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz gezeigt. Das DFB-Sportgericht belegte den Klub dafür nun mit einer Geldstrafe von 35.000 Euro und einem Zuschauer-Teilauschluss auf Bewährung.

Anzeige

Sollte es in den nächsten zwölf Monaten zu einem weiteren Vorfall kommen, würden die Blöcke P und O für ein Spiel geschlossen bleiben. Auf das Urteil wirkte sich ebenfalls aus, dass Zuschauer Schneebälle auf Leipziger Spieler geworfen hatten.

Das Spruchband der Aue-Anhänger hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Beschrieben war es mit den Worten: „Ein Österreicher ruft und ihr folgt blind. Wo das endet weiß jedes Kind. Ihr wärt gute Nazis gewesen!“ Dazu war eine Zeichnung von Mateschitz in Nazi-Uniform präsentiert worden.

Eine Übersicht aller in der laufenden Saison verhängten DFB-Strafen findet ihr hier.